DIE KÜNSTLER DES KOLLEKTIVS                  

_DSC3961_edited.jpg

Lisa-Marie Riebeck beschäftigt sich als Fotografin mit der Ästhetik des Mensch-Seins und den verschiedenen Facetten der Natur. Sie ist gelernte Portrait Fotografin und entdeckte ihre Leidenschaft im Alter von vierzehn Jahren. Lisas Fotografien setzen sich mit der Schönheit der Imperfektion auseinander und sind daher nur wenig bearbeitet. Die Fotografin spielt gerne mit Körpersprache und deren Wirkung auf den Betrachter.

Maria Kobzeva ist eine russisch-kanadische freischaffende Tanzkünstlerin mit ihrer Basis in Frankfurt am Main. Sie begann mit rhythmischer Gymnastik in Kanada und studierte später an der Vaganova Ballettakademie in Russland. Nach ihrem Abschluss schloss sie sich dem SPBT-Theater an und tourte weltweit mit einem breiten klassischen Repertoire. Um ihre Tanzkenntnisse zu erweitern, studierte sie zeitgenössischen Tanz in Frankfurt am Main. Hier arbeitete sie mit verschiedenen Choreographen und nahm an vielen interdisziplinären Studentenprojekten teil. 2019 erhielt sie für zwei ihrer choreografischen Arbeiten die Publikumspreise. Neugierig auf die Filmwelt, hat sie bisher an vier Tanzfilmen mitgewirkt. Als Regisseurin, Produzentin und Choreografin wurde kürzlich ihr Stück  “Patterns of perception” (2021) uraufgeführt.

-5296781002502421112_121.jpg

Sandra Domnick schloss ihr Studium an der Akademie der Darstellenden Künste in Moskau mit einem Ballettdiplom und später an der HfMDK Frankfurt mit einem Bachelor of Arts ab. In den vergangenen Jahren arbeitete sie mit Choreographen wie Manuel Gaubatz, Maria Kobzeva, Ralf Matten und Institutionen wie Co-Op Dance Company, Gallus Theater zusammen und schuf eigene Werke: "Are you looking for me?", "Drones", "Every night about this time". Zusammen mit Maria trat sie in den Aufführungen des Junior Balletts Frankfurt auf, beide arbeiteten an ihrem neuesten Werk "CTRL_R" mit. Zusammen mit Maria und Magdalena choreographierte und performte Sandra in "Observe" und "Patterns of perception". Zurzeit tritt Sandra in Hessen auf, kreiert neue Werke und unterrichtet dort.

Magdalena Dzeco ist eine zeitgenössische Tänzerin und Choreografin deutsch-mosambikanischer Herkunft. Sie absolvierte ihr Tanzstudium an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden, war für ein Erasmussemester an der AHK Amsterdam und erhielt ihren Bachelor of Arts 2019 an der HfMDK in Frankfurt am Main. Sie ist Mitglied der Gunter Hampel Music and Dance Improvisation Company und ist des Öfteren in den Produktionen von Billinger&Schulz zu sehen. In ihrem Arbeitsfeld trifft sie auf KünstlerInnen verschiedener Disziplinen, vorwiegend des Films, Schauspiels, Musik und der bildenden Kunst. Sie interessiert sich für die Strukturen der Improvisation und einer kollektiven Choreografiearbeit.

moza.jpg

Ahmad Hussen (Moza Ismail) fängt auf Rollerblades fahrend bewegte Szenen mit seiner Kamera ein und gestaltet dynamische Filme. Schon im frühen Alter begann er sich selbständig mit der Filmkunst auseinanderzusetzen. Über die Jahre entwickelte er sich zu einem talentierten und interessierten Filmemacher. 

Moza arbeitet mit verschiedenen KünstlerInnen zusammen und ist international unterwegs.

@mozaismail